Stiftungstage 2017

WAS TUN-Vorstand Anuschka Lichtenhahn-Pense bei Hamburger Stiftungstagen

  • Oktober 11th, 2017
  • Allgemein
  • 0 Comments
  • Matze
Die 5. Hamburger Stiftungstage rücken vom 9. bis 13. Oktober die Stiftungen der Hansestadt in den Mittelpunkt. In diesem Jahr ist auch die WAS TUN-Stiftung dabei.

Weit über 1300 Stiftungen bereichern in großer Vielfalt die Hansestadt Hamburg – in Kultur, Wissenschaft oder Denkmalpflege, im Gesundheitswesen, im Umweltschutz oder im Bildungswesen. Sie stoßen an, helfen, fördern, begleiten und vernetzen. Sie bewegen Hamburg. Bereits zum fünften Mal finden die Hamburger Stiftungstage statt, um das vielseitige Wirken der gemeinnützigen Institutionen in der Hansestadt sichtbar und erlebbar zu machen.

Auch WAS TUN ist dabei

In diesem Jahr gibt auch die WAS TUN-Stiftung einen kleinen Einblick in ihre Arbeit. Vorstandsmitglied Anuschka Lichtenhahn-Pense wird gemeinsam mit Andreas Bartmann (Globetrotter Stiftung) und Michael Hoppe (steps for children) am 12. Oktober an einer Podiumsdiskussion teilnehmen. Thema der Runde: „Warum stiften Stifter?“. Moderiert wird das Gespräch von Karin Haist von der Körber-Stiftung.

Info
Beginn: 13 Uhr
Ort: Körber-Stiftung, Kehrwieder 12, 20457 Hamburg.
Weitere Informationen unter: www.hamburger-stiftungstage.de
Anmeldung zum Fachtag „Was uns bewegt“: https://www.koerber-stiftung.de/was-uns-bewegt

Matze

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.