WAS TUN-Event: Filmvorführung

Wildes Herz: Filmvorführung und Diskussion

Am kommenden Sonntag laden wir zur Filmvorführung von Wildes Herz ins Studio-Kino Hamburg ein. Die berührende Dokumentation begleitet den Sänger „Monchi“, Frontmann von Feine Sahne Fischfilet, auf einer Achterbahnfahrt zwischen Punk, Idealismus und Extremismus. WAS TUN-Kurator Lars Jessen war Produzent des Films.

Wildes Herz ist ein ebenso intimes wie mitreißendes Porträt des jungen Musikers Jan „Monchi“ Gorkow aus Mecklenburg-Vorpommern. Mit seiner Punkband Feine Sahne Fischfilet engagiert er sich öffentlich gegen Rassismus, Sexismus und Homophobie, aber auch gegen Abwanderung, Perspektivlosigkeit und den Frust der Wendeverlierer. Gleichzeitig hatte die Band wegen ihrer vermeintlich „anti-staatlichen Haltung“ immer wieder Probleme mit Verfassungsschutz und der Polizei und gilt als „Vorpommerns gefährlichste Band“.

Zwischen Rock am Ring und Wahlkampftour

Regie führte der Schauspieler Charly Hübner. Er wurde selbst selbst in Mecklenburg geboren und gibt mit „Wildes Herz“ sein Debüt als Spielfilm-Regisseur. Ihm ist mit „Wildes Herz“ die Nahaufnahme eines Menschen gelungen, der unermüdlich ist in seinem Kampf und seiner Wut gegen Rechtsextremisten, die in dem dünn besiedelten Vorpommern einige ihrer Hochburgen haben. Die Geschichte dieses jungen und wilden Lebens zwischen stürmischem Punk-Furor und energischem Lokalpatriotismus, zwischen Rock am Ring und wellenschlagender Wahlkampftour ist eine sehr ehrliche und humorvolle Reise mitten ins wild schlagende Herz einer aufgewühlten Region Mecklenburg-Vorpommerns zwischen Verlierern und Gewinnern, zwischen Rückschlägen und tanzenden Triumphen. Der Film erzählt außerdem von unseren gesellschaftlichen Vorstellung von Freiheit und deren Verteidigung, in einem teilweise ganz bürgerlichen Sinn.

Spannender Kinoabend

Geimeinsam mit der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein wollen wir nun zu einem spannenden Kinoabend einladen. Hauptdarsteller Monchi Gorkow, Musikerkollege Rocko Schamoni sowie Produzent und WAS TUN-Kurator Lars Jessen werden im Anschluss an die Vorstellung in einer Podiumsdiskussion zu den persönlichen Vorstellungen von Freiheit sprechen und Fragen aus dem Publikum beantworten.

Karten gibt es zum regulären Preis an der Kinokasse des Studio Kinos
https://www.studio-kino.de/
Tel: 040-55775347

Matze

Comments are closed.